Faktura Ratgeber: Faktura-Software als Freeware

Faktura als Freeware
Es gibt Faktura auch als Freeware, wie z.B. freewarefaktura.de. Diese ist vollumfänglich und professionell nutzbar und enthält Funktionen eines CRM-Systems wie ein Adress-System und eine Produktverwaltung. Es können Rechnungen und Lieferscheine sowie Angebote erstellt werden. Auf den entsprechenden Seiten kann die Freeware kostenlos heruntergeladen und zeitlich unbegrenzt genutzt werden, unabhängig von der Zahl der PCs oder Nutzer. Zudem gibt es Updates zur Funktionserweiterung.

Die Basisversion ist umfangreich genug, damit kleinere Unternehmen damit arbeiten können, in einer Pro Version werden zusätzliche Features kostenpflichtig bereitgestellt. Dass es Faktura als Freeware gibt, ist nicht unbedingt erstaunlich, auch bei den durchweg kostenpflichtigen Programmen gibt es Minilösungen zum Monatspreis von zwei, drei Tassen Kaffee.

Nachteile

Wer Freeware nutzt, muss grundsätzlich davon ausgehen, dass er keinen Support erwarten kann, wie auch. Zudem sind dies abgespeckte Versionen. Sie können, wie auch die in der Entwicklung befindlichen Open Source Varianten (die es ebenfalls als Freeware gibt), für technisch versierte Freelancer und Miniunternehmen nützlich sein, man fragt sich jedoch, ob damit der Zweck einer Arbeitserleichterung erreicht wird, wenn man sich zunächst mit der Software beschäftigen muss. Das gibt es in vielen Bereichen. Beispielsweise, um bei der Thematik Faktura zu bleiben, kann jeder Unternehmer über das Elster-Programm seine Steuerabrechnung allein ans Finanzamt übermitteln. Aber wer tut das schon?

Vorteile

Andererseits verfügt die Freeware-Faktura über CRM-Features, wer sich also ein wenig damit beschäftigt, kann sich wirklich seine Arbeit erleichtern. Nur sind viele der versprochenen Features mit dem Erwerb von einem Lizenz-Key verknüpft. Das betrifft beim ermittelten Beispiel der freewarefaktura.de die Benutzerverwaltung, ein Export-Script für ein Shopsystem, einen Auftragsdialog und zum Beispiel eine Bonitätsprüfung bei der Duplikaterstellung.

Features für Online-Shop-Betreiber

All diese Features benötigen etwa Online-Shop-Betreiber. Diese sind ja durchaus sehr technikaffin und nutzen diverse Softwares, um ihre Shops zu betreiben, die auch zum Teil recht komplex sind wie Magento, aber auch als Open Sources entwickelt, als Freeware zur Verfügung gestellt werden und schon in Basisversionen umfangreiche Features enthalten. Der Onlineshop-Betreiber sucht nun ein Faktura-System auf gleicher Basis, möglicherweise allein Faktura, weil er CRM im Sinne eines klassischen Unternehmens nicht benötigt. Seine Kunden verwaltet er über Magento, mit der Software können (theoretisch unendlich) viele Shops verwaltet werden. Wenn er auf die Faktura-Freeware von freewarefaktura.de stößt, wird er möglicherweise eine Weile mit der Basis- und dann mit der kostenpflichtigen Pro-Version arbeiten.

Lob von Computerbild

Computerbild hat die Freeware beschrieben und gelobt, aber es sind diese Lösungen nicht mit denen im Bereich von CRM und Shopsystemen zu vergleichen. Es gibt noch mehr solcher Systeme, zum Beispiel die easyWinArt-Software, die Faktura mit einem ERP-System verknüpft. Hier kostet die Vollversion 98 Euro, bei freewarefaktura.de sind es 69 Euro.

Webtipp: Bei unserem Partner "Downlos kostenlos" finden Sie Freeware kostenlos, u.a. auch im Bereich Faktura Software.